Endlich wieder Spargel

Endlich wieder Spargel

Im April und Mai beginnt nun endlich wieder die Spargel Saison. Viele von euch fiebern bestimmt schon darauf hin. Deshalb möchten wir euch hier nochmal eine Kurzvorstellung der Pflanze geben.

Der Spargel gehört grundsätzlich zur Gattung der Pflanzen. Es gibt viele verschiedene Arten davon. Die, die wir am meisten verwenden ist aber der Gemüsespargel. Dieser landet gerade zu dieser Zeit oft auf unseren Tellern.

Herkunft

Am häufigsten verbreitet ist der Spargel in Eurasien und Afrika. Der größte Anbau ist in China, darauf folgen Peru, Deutschland und Mexiko.

In Österreich bekommen wir unseren Spargel vom Marchfeld, die Anbaufläche beträgt ca. 470 Hektar. Das klingt zwar nach einer Menge, China hat im Vergleich dazu aber eine Anbaufläche von 70.000 Hektar. Das sind mehr als 10.000 Fusßballfelder.

Alternativen?

Da die Zeit des Spargels doch relativ kurz ist, zumindest für diejenigen, die ihn gerne verzehren, fragen sich bestimmt manche von euch ob es vergleichbare Alternativen dazu gibt.

Wer es also kaum noch ertragen kann ohne Spargel, der sollte es mit Brokkoli versuchen. Sein zweiter Name lautet immerhin schon Spargelkohl. Wenn man das Gemüse kocht, erinnern seine Stiele an den leckeren Geschmack des Spargels.

Sollte das keine Option sein, besteht immer noch die Möglichkeit sich einen Vorrat an Spargel anzulegen. Einfach frisch in die Gefriertruhe, und bei Bedarf wieder hausnehmen. Raus aus dem Kühlfach und gleich rein ins kochende Wasser.

Man sollte ihn jedoch nicht länger als sechs Monate im Tiefkühler lassen.

Jemand Guster bekommen? Am Wochenmarkt findet ihr natürlich einen großen Vorrat an Spargel. Dem ersten Spargelgericht dieses Jahres steht also nichts mehr im Wege 😉

Rezepte rund um den Spargel

Verschiedenste Rezepte findet ihr ausreichend im Internet. Ein recht schnelles und einfaches möchten wir hier noch kurz anführen: Spargel mit Prosciutto ummantelt.

  • Dazu einfach den Spargel wie gewohnt kochen.
  • Danach in Prosciutto einwickeln und ab in die Pfanne.
  • Kurz anbraten bis der Prosciutto eine gute Farbe hat.

Das war auch schon der ganze Spaß, das Essen wäre schon servierbereit. Wer möchte macht sich dazu noch eine leckere Sauce Hollandaise und als Beilage Kartoffel machen. So schnell hat man ein leckers Gericht gezaubert. Lasst es euch schmecken! 🙂


Like und Teile unsere Beiträge auf Facebook!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Like Us!
Like Us!