Blattsalate aus dem Freigelände

Blattsalate aus dem Freigelände

Spätestens zum 1. Mai stehen jedes Jahr wieder erntefrische Blattsalate von österreichischen Feldern zur Verfügung. Bis Ende März kommen diese zu meist grünen Vitamingranaten aus den Nachbarländern, großteils aus Italien. Danach werden die Blattsalate in Österreich in Folienhäusern herangezogen. Ist Salat aber wirklich so gesund, wie wir es unseren Kindern gerne erklären? Wir decken auf!

Leichte Speise ohne Kalorien

Schön langsam steigen die Temperaturen, gesunde und vor allem leichte Kost wird Mehr und Mehr gefragt. Da bieten sich natürlich erntefrische Blattsalate aus Österreich an! Sie besitzen einen beachtlichen Anteil an Vitaminen, Mineral-, Ballast- und Bitterstoffen. Mit nur rund 14 Kalorien pro 100 g sind sie dadurch eine wichtige Komponente der gesunden Küche und gerade bei heißen Temperaturen ein kulinarisch wunderbar leichter Genuss.

Dadurch sind jedoch alle Salatsorten sehr energiearm. Sie sind zwar nährstoffreich, um aber den eigenen Energiebedarf decken zu können, müsste ein Mensch zum Beispiel rund 10-15 kg Chicorée essen. Daher ist man gut beraten, die Salate mit energiereichen Beilagen zu kombinieren.

Putenstreifen, Fisch, Avocado oder doch Kartoffeln – die Beilage macht den Unterschied!

Die Kombinationsmöglichkeiten mit Blattsalaten kennen nahezu keine Grenzen. Viele Salatfans kombinieren das Blattgemüse nicht selten mit gegrillten Putenstreichen oder einem Fisch. Vegetarier füllen den Energiehaushalt gerne zusätzlich mit einer geschnittenen Avocado oder zum Beispiel frisch gebratenen Kartoffelscheiben auf.

Salat zum Abendessen, ist das gesund?

Der Mythos, dass (grüne) Salate im Schlaf zu gären beginnen und somit zu schlechtem Schlaf führen, hält sich hart. Tatsächlich vertragen manche Menschen Rohkost weniger gut als andere. Hier macht es jedoch keinen Unterschied, zu welchem Zeitpunkt man die Rohkost zu sich nimmt. Tatsächlich ist Stiftung Warentest dieser Sache auf den Grund gegangen und kommt zu folgendem Ergebnis: Nimmt man den Salat mit ausreichend Fett (zum Beispiel im Dressing) und Eiweiß (zum Beispiel in Nüssen und Schafskäse) zu sich, kann sich das positiv auf die Verdauung auswirken.

Also, nichts wie ran an die frischen Salatköpfe, das Marktteam steht zu unseren Öffnungszeiten jeden Mittwoch und Samstag (außer Feiertagen) für euch bereit!

Was bleibt uns somit noch anderes zu sagen als: WIR WÜNSCHEN IHNEN EIN GUTES BLATT 😉

Like und Teile unsere Beiträge auf Facebook!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Like Us!
Like Us!